31. Juli 2018 | 0 Kommentare | Supplement

Stilvoll – Finger im Teller: Was sich gehört und was nicht.

Haben Sie schon einmal im Restaurant etwas serviert bekommen und waren unsicher, ob Sie das Gericht mit den Händen essen dürfen? Ein gutes Beispiel, ein Hamburger. Grundsätzlich schüttelt der Grossteil der Weltbevölkerung den Kopf über unsere vergleichsweise spezielle Art Nahrung aufzunehmen. Über 4 Milliarden Menschen essen mit den Händen, 1.2 Milliarden mit Stäbchen und ungefähr eine Milliarde isst mit Besteck. Also sind wir westlichen Gabelschwinger deutlich in der Minderheit. Zurück zur ursprünglichen Frage: Was darf ich mit den Händen essen? Grundsätzlich gilt die Regel: Alles, was umständlich ist mit Besteck zu essen, darf von Hand verspeist werden. So dürfen Wachteln immer mit den Händen gegessen werden, für Huhn und anderes Geflügel muss die Gabel zur Hand genommen werden. Beim Gemüse gehören beispielsweise Artischocken zum Fingerfood. Sie sehen, Hamburger sollten mit Besteck verspeist werden, auch wenn es sich unnatürlich anfühlt. Ein kleiner Tipp: Restaurants, welche Wert auf Etikette legen, offerieren meist ungefragt Schalen mit warmem Wasser und Zitronenscheibe zu gewissen Speisen, welche zum Säubern der Hände nach dem Essen gedacht sind. Hier ist klar, dass Sie die Hände zum Essen verwenden dürfen.

Hier geht’s zum Supplement Magazin – viel Spass beim Durchblättern